Neue Gerüchte


rfactor_2_logoNachdem ich fast mein gesamtes Bankkonto für diese Information leerräumen musste, habe ich neue Infos zu einigen wenigen Funktionalitäten in rF2 erhalten.
Einiges davon lässt aufhorchen und hoffen. Hoffen auch darauf das die Funktionstest gut gelaufen sind und ISI die momentan vorherschende Problematik zu großer Datenmengen doch in den Griff bekommt.

Vorbei soll sie sein, die Zeit der glatten Oberflächen. Stattdessen neue Tracks mit physikalisch modellierten Oberflächen, Dips und sogar Micro-Deformationen. Auch wesentlich bessere  Echtzeit-Reflexionen sind wohl zu erwarten. Laut Aussage eines ISI Mitarbeiters werden an mit Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit Geschwindigkeitseffekte schon im ersten Realease dabei sein, wobei weitere Effekte im späteren Updates nicht ausgeschlossen werden. Was für  “Geschwindigkeitseffekte” gemeint sind wurde von Ihm nicht geäußert.
Die Simulation selber wurde in mehrere Threads aufgeteilt und erlaubt so eine Steigerung der Framerate um 15-25%.
Warscheinlich wird es auch eine LSD oder elektronische Differentialdiagnose geben. Auf jedenfall soll es auch wieder möglich sein alternative Versionen von Benutzeroberfläche und HUD-Display laden zu können.

rF2 Webreporter “Smiler” direkt von der Front ;)

, , ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)