Beiträge getagged mit Mod

WSGT2 – Nissan R35 GT-R in CALSONIC Farben

226ne9z RMT´s Arnold Wong hat das Template für Nissan R35 GT-R, welche im World Super GT2 vorhanden sein wird, fertiggestellt.
Der Skin zeigt den Wagen in den CALSONIC Blau, wie er 2008 an der Super GT500 teilgenommen hat.

Dieses Fahrzeug ist Teil des World Super GT2 Mods für rFactor 2. Mit diesem Mod sollen die legendären GT Fahrzeuge der 90iger Jahre, sowie die Boliden der Super GT500 Klasse für rFactor 2 erstellt werden.

Alle Bilder des Mods findet ihr in unsere World Super GT2 – Galerie.

2226hx0 223rfkx 224qdey 2252gq0

, , , , ,

Keine Kommentare

Helm WIP´s und Hilfegesuch…

2009er Helm von Timo Glock In dem Entwickler Blog des Cars & Tracks Development Project (CTDP) wurden erste Render der Helme von Timo Glock und Louis Hamilton aus der Saison 2009 präsentiert.
Die Helme stammen aus dem F1 2006 Mod und wurden für den F1 2009 Mod angepasst. Die Texturen der Helme wurden von Shaun “Whata” Stroud erstellt, dieser arbeitete auch an dem Midland/Spyker-, dem Super-Aguri-und dem Safety-Car, sowie vielen Helmen des 2006er F1 Mods.

Im Zuge der Präsentation der ersten beiden Helme für den Formel 1 2009 Mod startet “Dahie” von CTDP einen Aufruf.
Das Team sucht einen oder mehrere Helm Moddler, welche nicht nur weitere Helme für den F1 2009 Mod erstellen, sondern auch für den 1994 F1 Mod.
Helm Modelierung ist ein speziellies Gebiet, bei dem man nicht nur eine Aussparung in eine Form bringen muss, Helm Modelierung hat sich zu einer eigenen Kunst entwickelt.
Ihr seid also  Helm Moddler oder kennt jemand der sich damit auskennt, dann meldet euch bei “Dahie” auf ctdpworld.org.

Alle Render der Helme und die  ersten Render das Ferrari F60 und des McLaren Mp4-24 findet ihr in unserer CTDP F1 2009 – Galerie.

, , ,

1 Kommentar

Nahaufnahmen eines Ferrari

Ferrari F60 Total Im Dev-Blog von CTDP wurde einige Nahaufnahmen, des von David ‘Racervieh’ Bennewitz modellierten Ferrari F60, vorgestellt. Die Bilder zeigen unteranderem Details der vorderen und hinteren Radaufhängung, sowie der Linie des Fahrzeugs. Dabei handelt es sich um die Streckenkonfiguration der ersten 3-4 Rennen, wie Racervieh in einem Kommentar betsätigte. Alle Nahaufnahmen findet Ihr hier…

Weitere Render zu diesem Mod gibt es in unserer F1 2009 Galerie.

, , ,

Keine Kommentare

World Super GT2 – Lexus SC430

Lexus SC430 Auf der Seite von Belgian Sim Racers hat RMT’s Arnold Wong ein weiteres Fahrzeug für den World Super GT2 Mod präsentiert. Dieses mal handelt es sich um den Lexus SC430.

Dieser ist für Toyota in der japanischen Super GT Series unterwegs und hat den langjährigen Toyota Supra ersetzt.

Mit dem World Super GT2 Mod sollen die legendären GT Fahrzeuge der 90iger Jahre, sowie die Boliden der Super GT500 Klasse in rFactor 2 bereit gestellt werden.

Alle Bilder findet Ihr in unserer World Super GT2 – Galerie.

, , , , ,

4 Kommentare

Wie wäre es…

Seit einiger Zeit geht es hoch her in der Moddinggemeinde und das aus gutem Grund. In zahlreichen Foren wird diskutiert und nach einer Lösung für ein Problem gesucht das in letzter Zeit immer stärker auftritt.
Gemeint ist der, ich sags ganz deutlich, “Diebstahl” und man könnte auch sagen eine ” Urheberrechtsverletzung” bei zahlreichen Mods. Da wird sich an guten Mods bedient wie bei einem Resteverkauf um sich mit “eigenen” erstellten Mods einen Namen zu machen. Und das ganze ist ja nicht nur auf rFactor bezogen sondern betrifft auch andere Rennsimulationen.

Keiner in den Moddingcrews hat etwas gegen eine weitere Verwendung Ihrer teilweise über Jahre hinweg erstellten Arbeiten, nur sollte bei der Benutzung Ihrer Modelle, Tools und Applikationen der Respekt vor Ihrer Arbeit erwiesen werden.
Das hat keineswegs etwas mit Arroganz zu tun sondern eher mit der Würdigung für die vielen Stunden, tollen Ideen und teilweise genialen Umsetzungen in Ihren Arbeiten.

Ehrlich gesagt hat das ganze auch etwas mit Motivation zu tun, den wo käme die Community hin, wenn Teams wie CDTP oder GSMF durch den “Diebstahl” ihrer Modelle und die fehlende Anerkennung keine Lust mehr hätten? Dieses Verhalten ist für die gesamte Sim-Racingszene äußerst schädlich.
Das ganze wäre auch eigentlich nicht schwer, den eine E-Mail mit der Anfrage ob man dies oder das benutzen darf dauert nicht lange. Lasst die Urheber nach erfolgter Erlaubniss einfach in den Permissions oder einer Textdatei auftauchen und alles ist gut.
Aber genau das ist für einige aber anscheinend so nicht umsetzbar den dann könnte man es ja nicht als eigene Arbeit verkaufen.

Wir von rfactor-2.de haben uns daher dazu entschlossen die United Modders of Simracing voll zu unterstützen.
Wir verpflichten uns auf dieser Seite nur über Arbeiten zu berichten die oben genannten Bedingungen erfüllen. Sicherlich werden wir bei Vorabpreviews keine Überprüfung gewährleisten können, sollte sich jedoch bei erfolgter Veröffentlichung herausstellen das hier mit der Arbeit anderer Urheber, ohne Hinweise oder Erlaubniss dieser, gearbeitet wurde, werden wir alle Artikel, Hinweise oder Verlinkungen auf diese Arbeiten löschen.
Im Gegenteil, es wird ein Hinweis auf diesen Urheberdiebstahl auf dieser Seite erscheinen.

Idee:    Logo

Persönlich habe ich mir in den letzten Tagen über diese Problematik so einige Gedanken gemacht. Dabei hatte ich folgende Idee, die gerne diskutiert,zitiert, zerissen, weiterausgebaut oder ergänzt werden kann.

Das United Modding Group Prüfsiegel.

Die United Modding Group setzt sich aus den verschiedenen Moddingcrews als Mitglieder zusammen. Es werden nur geprüfte Modder zugelassen.
Mods, Tools etc. werden von der Group geprüft (diese können auch eingereicht werden) und auf der Website der Group gelistet. Sollte die Arbeit die definierten Bedingungen erfüllen erhält diese das UMG Prüfsiegel das mit veröffentlicht werden darf und sollte. Nur Arbeiten mit Siegel und Listung gelten als seriös.
Es werden keine Dowwnloads angeboten, höchstens verlinkt.

Mods die diese Bedingungen nicht erfüllen werden mit diesem Hinweis auch seperat gelistet. (sogenannte Blacklist)

Um einen Anreiz zu schaffen könnte eine Bewertungsfunktion (anonym, nur Mitglieder) aber von allen einsehbar eingerichtet werden. Die erreichte Prozentzahl könnte auf das Siegel aufgebracht werden.
Also z.B. UMG geprüft und mit 90% bewertet.
Was gibt es für einen Modder denn schöneres als in der eigenen Szene dementsprechend Anerkennung zu finden wenn sein Mod hoch bewertet wird. Mal abgesehen davon von vornherein einen Mod um so perfekter umzusetzen. (Das dürfte mit der Zeit die Qualität sogar steigen lassen)
Bei Mods die sich nicht prüfen lassen und gegen die Richtlinien verstoßen werden in den Comments bei z.b. RFC entsprechende Einträge erfolgen, mit dem Hinweis auf die fehlende oder gescheiterte Prüfung / Siegel + Eintrag in die Blacklist. Glücklicherweise gibt es da ja auch nur wenige zentrale Anlaufstellen.
Die Mitglieder können auf Ihrer Seite schreiben ” Wir sind Mitglied der United Modding Group” mit verlinkung.
Für jeden seriösen Modder sollte solch ein System eigentlich von Vorteil sein. Damit könnte sich das System mit der Zeit etablieren. Wichtig ist die Promotion dafür :
Überall die Hinweise und Signaturen und und und…
Vor allem wenn die etablierten Crews wie CDTP, GSMF (große Besucherrate) gleich Ihre Modbilder mit Prüfsiegel veröffentlichen.

So ähnlich gibt es so etwas ja schon siehe –> Stiftung Warentest.

Mir fallen bestimmt noch andere Vorgänge dazu ein. Fragt ruhig zu bestimmten Sachen.

, , , , , ,

4 Kommentare